BERLINER SEEMANNSFRÜHSCHOPPEN

„ Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze" Franz Kafka
Banner13
KLÖNSNACK
Mein Beitrag:


aktuelle Bilder aus dem Marinemuseum Peenemünde 19.10.2017

Moin Kameraden ,
habe gerade die aktuellen  Bilder vom Museum Peenemünde bekommen.
Mit freundlichen Grüßen
Dieter Pfeil

k-IMG_3543

IMG_3530

k-IMG_3538

k-DSCN8507

k-DSCN8467

k-DSCN8476



8. Treffen der BK RS 712 (Picardie) 19.09.2017

Hallo zusammen,
am letzten Wochenende vom 15.-17.09.2017 trafen sich, nun schon zum 8. mal die Mitglieder der BK " Picardie".
Die Stadt Stralsund, zu der wir ja eine besondere Beziehung durch unsere Ausbildung in Parow, haben,
war diesmal unser Ziel. Mit dem Hotel "Hiddenseer", direkt auf der Hafeninsel gelegen, fanden wir einen ausgezeichneten Ausgangspunkt
für unsere Aktivitäten. Nach der Begrüßung am Freitag Nachmittag besuchten wir die "Gorch Fock", auf der wir bei einer Führung durch Iris,
interessante Details zur Historie des schmucken Seglers erfuhren.
Nach dem gemeinsamen Abendbrot im Hotel erschien der Nachtwächter und führte uns durch die Alstadt,
zu historischen Plätzen. Dabei wusste er grausige Geschichten über Intrigen, Mörder, Huren und das Wirken der Scharfrichter im
Mittelalter zu erzählen. Mit einen Absacker im Hotel wurden der Abend dann beendet.
Am Samstag wartete, dann mit dem Besuch des Marinemuseums, ein weiterer Höhepunkt auf die Kameraden und
ihre Ehefrauen.
Zu diesem Termin erschienen dann extra Herr Trepping, Leiter des Museums, Fred ( @Torpedomechaniker) mit seiner Ehefrau,
Jörg (@Spilli),sowie Micha (@kommandant 924 ), der sich bereit erklärte uns unentgeltlich durch das Museum zu führen.
Dafür nochmal unseren ganz herzlichen Dank.
Aber der Höhepunkt, war die Anreise von Hans-Peter (@ Bootsmann H91), dem Ehrenmitglid unserer BK und Erbauer des
Modelles RS 712 ( Picardie").
Henry (@Sir Henry) hat es durch seine Bereischaft, den Transport und die Betreuung von Hans-Peter zu übernehmen,
möglich gemacht, daß er erscheinen konnte.
Diese Hilfsbereitschaft kann man garnicht hoch genug würdigen, und wir sind sehr dankbar dafür.
Die Wiedersehensfreude mit seinen alten Kameraden, war dann nicht nur für Hans-Peter sehr bewegend.
DIe Zeit im Museum verging viel zu schnell, denn es gab so viel Dinge zu besichtigen und zu bereden.
Besonders unsere Ehefrauen waren durch die Führung von Herrn Trepping sehr angetan,
aber auch Micha und Fred, der uns die Funktion eines Torpedos erklärte, waren sehr kompetente Guides.
Nach dem Verlassen des Museums stand dann noch eine Hafenrundfahrt auf dem Programm, auf der es zu
einer Begegnung mit einem ehemaligen "Klassenfeind" kam. Ein ehemaliges Besatzungsmitglied eines Schnellbootes der Reihe "Gepard" sprach uns aufgrund unserer Anzugsordnung an. Wir tauschten gemeinsame Erinnerungen aus und tranken Bier zusammen.
Nach dem Anlegen war Freizeit angesagt und und jeder hatte Zeit für individuelle Aktivitäten.
Am Abend trafen wir uns wieder im Hotel zum Abendbrot.
Anschließend hieß es für Hans-Peter und Henry, die Heimreise anzutreten.
Wir werteten bei geistigen Getränken noch den Tag aus, und unser Kommandant Roland Spindler,
sprach seinen schon traditionellen Toast auf die "Picardie", die uns damals zusammenführte, bevor wir die Kojen aufsuchten.
Nach dem Frühstück, hieß es leider, schon wieder Abschied nehmen.
Aber alle freuen sich jetzt schon auf unser Wiedersehen im September 2018 in Rostock.
Schöne Grüße
Siggi

P1000232.jpg1
unser Hotel "Hiddenseer" auf der Hafeninsel

P1000262.jpg1
unser Modell ziert die eingedeckte Tafel im Hotel

P1000293.jpg1
auf der "Gorch Fock"

P1000439.jpg1
mit  unseren Gästen im Marinemuseum Dänholm

P1000442.jpg1
unsere Seemannsbräute sind immer dabei

P1000481.jpg1
gemütliche Runde im Hotel

P1000469.jpg1
Hans-Peter und Henry in unserer Mitte



Neues aus Peenemünde 09.09.2017

Hallo Kameraden,
das erste Ergebnis der Arbeit der Projektgruppe "Museum 1. Flottille" liegt nun vor. Dank an die "Macher". Die ersten Besucher waren auch schon da!
Nun geht es weiter mit der "Flottillen Wand". Später kommt noch eine Tischvitrine dazu.

IMG_3353

IMG_3357

IMG_3356

IMG_3352



Glockenübergabe 05.09.2017

Moin Kameraden,
vom 18. bis zum20.August  2017 trafen sich ein Teil der Besatzung der Robbe "Hoyerswerda " in Ernstthal bei Lauscha. Bei diesem Treffen übergab Hartmut Leiste die Glocke des Landungsschiffes " Lübben ", die er in Lübben vom ehemaligen stellv.Bürgermeister erhielt, an Dieter Pfeil für das Marinemuseum Peenemünde.
Hartmut wir danken Dir.


k-DSCN8384



10. Berliner Seemannsfrühschoppen 24.08.2017

Liebes Org-Team,
vielen Dank für die Einladung zum, nun schon 10. Berliner Seemannsfrühschoppen. Da habt Ihr wieder ein abwechslungsreiches Programm zusamengestellt,
und ich bin schon gespannt, wohin wir dieses mal schippern. Ich freue mich schon jetzt auf diesen Höhepunkt und werde wieder
einiger meiner Kameraden der "Picardie" im Schlepptau haben.
Schöne Grüße
Siggi



Neues aus Peenemünde 21.08.2017

Hallo Kameraden,
am 14. und 15. August besuchte Admiral a.D. Theodor Hoffmann mit Gattin das Marinemuseum Peenemünde. Die Übernachtung erfolgte
traditionsgemäß in der Marinezwiebel.
Der Admiral wurde von ehemaligen Kameraden aus seiner Dienstzeit und von der Marinekameradschaft Peenemünde begrüßt. Vor dem kleinen
Raketenschiff " Tarantul " empfing Korvettenkapitän a.D. Holger Neidel Fam, Hoffmann.
Im Museum begrüßte Herr Oliver Klotzin, als Hausherr,
den Gast. Im Rahmen des Besuches suchte der Admiral auch ehemalige
Marinkameraden in Karlshagen auf.
Dieter Pfeil

k-DSCN8305

k-DSCN8308

k-DSCN8291

k-DSCN8324



Neues aus Eisleben 11.08.2017

Die Welt zu Gast in Luthers Heimatstadt

Und wir, die Kameraden der Marinekameradschaften des Landesverbandes Sachsen - Anhalt mittendrin statt nur dabei.
Der 21. Sachsen-Anhalt-Tag in der Lutherstadt Eisleben im Landkreis Mansfeld Südharz war für die 53 Kameraden des LV ein Bedürfnis, gemeinsam mit vielen MK und MV des Landesverbandes Sachsen-Anhalt Flagge zu zeigen. Die Marinekameradschaft Eisleben hatte, mit Unterstützung der benachbarten Helbraer MK, die Fäden in der Hand bei der Vorbereitung dieses Großereignisses. Gemeinsam mit den MK/MV aus Köthen, Naumburg, Merseburg, Querfurt, Ummendorf, Roßlau und Zerbst dokumentierten wir, als maritimer Interessenverband Deutschland, beim traditionellen Umzug am 18.Juni 2017, das wir für das Bündnis für Mensch, Schifffahrt und Meer, stehen. In einer tollen Atmosphäre wurde der Festumzug seinem Motto vollauf gerecht. Danke Eisleben, das wir bei Euch zu Gast sein durften.


Hans-Joachim Heinemann
Pressesprecher des Landesverbandes
Sachsen-Anhalt


IMG_1055



Marineverein Eisleben auf Reise

Es ist zur schönen Tradition geworden die jährliche Reise in die Kaserne Hohe Düne bei Warnemünde. Im Mai war es wieder soweit. Ein abwechslungsreiches Wochenende wartete auf uns.
Nachdem wir unsere Quartiere bezogen hatten, ging es zu einer Führung durch das Kasernengelände und dem Hafenbecken.
Unser „Mann“ von Hohe Düne Hauptbootsmann Stefan Schirmer zeigte uns auch seinen Arbeitsbereich. Er ist unter anderem für die Versorgung der Schiffe mit Materialien aller Art verantwortlich. Das fängt mit einer kleinen Schraube an und hört mit den großen Ersatzteilen für die Schiffe auf.
Der 2. Tag unseres Aufenthaltes war voller Höhepunkte. So fand in Rostock Marienehe das 5. Traditionstreffen der Hochseefischer statt . Viele waren gekommen. Es war schön, mit anderen Seeleuten ins Gespräch zu kommen. Neben Kulturellen und Kulinarischen Angeboten gab es viel Informatives aus den Zeiten der Hochseefischerei. Mit der Wende wurde auch das Fischkombinat Rostock abgewickelt.
Wer Lust hatte konnte mit einem alten Ikarus-Bus eine Rundfahrt durch den Fischereihafen unternehmen und Erinnerungen an alte Zeiten auffrischen.
Im Hafen hatte das Fischereischutzschiff „Seefalke“ festgemacht. So bot sich für uns die Gelegenheit von der Brücke bis zum Maschinenraum das Schiff zu besichtigen. Da schlugen die Herzen der „alten Seeleute“ höher. Unseren Vereinswimpel übergaben wir dem 1. Offizier des Schiffes.
Am Nachmittag dieses Tages wartete ein weiteres Highlight auf uns. So fuhren wir mit dem Schiff „Baltica“ nach Kühlungsborn. Nach einem zweistündigen Aufenthalt ging es mit dem Schiff wieder zurück nach Warnemünde. Beeindruckend war es von See aus zu beobachten, wie ein großes Kreuzfahrtschiff aus dem Hafen auslief.
Natürlich gab es auch immer abends ein gemütliches Beisammensein, wo die Ereignisse des Tages ausgewertet worden, alte Anekdoten aus der Seefahrtszeit herausgekramt und viel gelacht wurde.
Wir freuen uns schon auf unsere nächste Fahrt nach Hohe Düne.

Hella Stock
Vereinsvorsitzende


P1010434




Neues aus Peenemünde 29.06.2017

Hallo Kameraden,
ab den 01.07.17 gibt es im Marinemuseum Peenemünde schon einiges zu sehen. Aber die Arbeiten gehen weiter.
Hans Opitz hat mit Herzblut gearbeitet, damit die ersten Vitrinen rechtzeitig fertig wurden.Ich werde ab nächster Woche in Peenemünde sein.
Also, Ihr könnt kommen!
Peenemünde, Werftstr.12, gegenüber der Tarantul.
Großen Dank an Hans.

k-IMG-20170626-WA0008

k-IMG-20170626-WA0009

k-IMG-20170626-WA0010

k-IMG-20170626-WA0011

k-IMG-20170626-WA0012

k-IMG-20170626-WA0013

k-IMG-20170626-WA0014





Goldene Hochzeit - 03.06.2017

Wir gratulieren Friedegard und Gerhard Buchholz recht herzlich zur goldenen Hochzeit. Wir wünschen euch noch viele gemeinsame Jahre bei bester Gesundheit.

Die Brückenmannschaft

Dieter, Burkhard, Hans und Eberhard


goldene-hochzeit-sprueche2



Danke für die Organisation zum Seemannsfrühschoppen 2017 - 03.06.2017

Unser Dank gilt allen, welche sich für diese gelungene Veranstaltung mächtig ins Zeug gelegt haben. Man muss immer wieder Staunen wie man in so eine kleinen Küche 120 Kameraden bestens versorgen kann. Den Geschmack hat man natürlich auch getroffen. Dank auch an das Servicepersonal welches es wider mal geschafft hat alle Wünsche zu erfüllen. Die Gute Laune und das herrliche Wetter haben auch zum Erfolg beigetragen.
Danke nochmal an die Organisatoren und weiterhin gutes gelingen.
Vor allem Gesundheit.

Gerald Brandau / Ilona Kreissig
Gruß aus Potsdam




9. Berliner Seemannsfrühschoppen 01.06.2017

Ich war wieder dabei und habe es nicht bereut. Wir haben wieder 4 tolle Tage bei Burkhardt in Hahns Mühle verbracht. Essen top, Bedienung super und mit vielen ehemaligen schönen Klönsnack betrieben. Super war natürlich unserer Ausflug mit dem K 10. Das waren tolle Stunden sowie die wunderschöne Dampferfahrt. Herzlichen Dank nochmals an die Brückenbesatzung. Ich komme wieder das ist sicher.

Peter Grunwald




in eigener Sache 01.06.2017

Liebe Seeleute,

schickt mir bitte Bilder in der auf er HOME Seite angegebenen Größe! Ich bin ob der Bilderflut hoffnungslos überfordert, diese alle noch in die richtige Größe umzuwandeln. Habt bitte etwas Mitleid mit mir.

Euer Admin Eberhard


Gruppenbild 1-web



9. Berliner Seemannsfrühschoppen 31.05.2017

Kurze Rückblende.

Der 9. Berliner Seemannsfrühschoppen fand am 27.05.2017 statt.
Einige Kameraden reisten schon zu Himmelfahrt nach Friedrichshagen in Hahn s Mühle an.
Die Vorbereitungen für den 27.05.2017 wurden durch einige Kameraden durchgeführt.
Der Saal wurde für das Wochenende mit Maritimen Sachen dekoriert.
Anschließend fanden sich die Kameraden mit Frauen auf der Terrasse zu einen Runde zusammen um den Männertag zu begehen.
Freitags reisten noch mehr Kameraden an.
Der Shantychor Köpenick hatte einige Seemannslieder im Gepäck und gab die richtige kulturelle Umrahmung.
Es wurde auch bei einigen Liedern kräftig mitgeschunkelt und gesungen.
Am Sonnabend war dann der Haupt Tag der Veranstaltung.
Es reisten  Kameraden  teilweise mit ihren Frauen  aus allen Teilen von Deutschland an.
Leider konnten einige Kameraden aus gesundheitlichen oder auch anderen Gründen nicht am Seemannsfrühschoppen teilnehmen.
Dafür konnten wir neue Kameraden zum Seemannsfrühschoppen an Bord von Hahns Mühle begrüßen.
Es war vom Matrosen bis zur Admiralität alles vertreten.

Auch einige Kameraden der ehemaligen Bundesmarine waren wieder unserer Gäste an Bord.
10.00 Uhr war die Eröffnungsansprache vom Organisator Dieter Pfeil.
Es folgten die Flaggenparade und  die  Gedenkminute für alle die nicht mehr unter uns weilen oder auf See geblieben sind.
Einige  Auszeichnungen fanden statt, und dann wurde geklönt bis nach dem Mittag.
Schnell wurde noch das obligatorische Gruppenfoto gemacht eh es zur Dampferanlegestelle ging.
Das Wetter war genauso Super wie die Stimmung an Bord.
Mit dem Fahrgastschiff der Rederei Kutzner ging es  über dem Müggelsee nach Rüdersdorf und zurück.
Die Sonne meinte es so gut dass einige Kameraden vom Oberdeck Sonnenbrand bekommen hatten.
Abends gab es deftiges vom Smocker (Grill) Es herrschte eine gute Stimmung bis in die sehr späten Stunden.
Danke an die Organisatoren für die schöne Veranstaltung.
Ein besonderer Dank geht an das Gaststättenpersonal welches keine Wünsche offen gelassen hat.
Die freundliche Bedienung sorgte für allerlei  leckere Speisen und Getränke.
Danke für die gute Bewirtung. Es ist schon erstaunlich was in so einer kleinen Kombüse ( Küche ) zubereitet werden kann.  
Sonntag früh gingen die Letzen Kameraden nach dem Frühstück von Bord in Hahns Mühle.Viele Kameraden fuhren nach Hause.
Einige Kameraden setzten Ihre Reise nach Peenemünde weiter fort,
um das neue gestaltete Hafengelände einschließlich Marine Museum zu erkunden. 
 
Mit kameradschaftlichem Gruß
Sani Roland




9. Berliner Seemannsfrühschoppen 29.05.2017

Monin, moin Kameraden,

Es war wie jedes Jahr unvergessene Stunden mit den Kameraden.
Verbunden mit netten Gesprächen, Humor und natürlich auch neuen Kontakten zum 9.Seemannsfrühschoppen.
Mein ganz persönlicher Dank geht an die Brückenbesatzung und insbesondere auch an die Kameraden der Landungsbrigade die es mir diesmal auch wieder ermöglicht haben, an dem Treffen teil zu nehmen.
Ein ganz Großes Lob an alle und noch mal`s Danke!

Viele Grüße aus der Saalestadt Saalfeld
Gerald




9. Berliner Seemannsfrühschoppen 29.05.2017

Lieber Dieter, liebes Org-Team,

ich möchte mich auch im Namen meiner mit angereisten Kameraden unserer
BK RS712 (Picardie) ganz herzlich für die tolle Organisation des 9. Seemannsfrühschoppen bedanken.
Es war mal wieder eine rundum gelungene Veranstaltung und wir hatten viel Freude an dem Tag.
Ein besonderes Dankeschön aber noch an Burkhard und seinem Team, der uns wieder kulinarisch verwöhnte.Aber auch die Getränkeversorgung klappte
aufgrund der fleißigen Bedienung hervorragend.
Also man kann immer wieder nur den Hut vor Euch allen ziehen für euer Engagement bei der Vorbereitung so einer großen Veranstaltung.
Und wir kommen natürlich im nächsten Jahr gerne wieder, und hoffen, Ihr habt noch lange Durchhaltevermögen und bleibt vor allem gesund.
Als Nachtrag noch kurz etwas zu meiner Auszeichnung mit der silbernen Ehrennadel, was mich sehr überraschte. Ich bin sehr stolz darauf und
fühle mich sehr geehrt. Vielen Dank also nochmal an dieser Stelle.

Schöne Grüße
Siggi





Neues zum Frühschoppen 18.05.2017

Mehr als 120 Seeleute sind in Anfahrt! Eine Barkasse voller VIP Gäste hat sich angekündigt. Wir freuen uns auch wieder die Admiralsflaggen hissen zu können. Also dann, Fahrtregler auf die Back und mit AK zum 9. Berliner Seemannsfrühschoppen…

2xKTS-web




Neues aus Peenemünde 02.05.2017

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Usedom/Wirtschaft/Neues-Museum-zeigt-Geschichte-der-Marine


Neues aus Peenemünde 07.04.2017

Peenemünde Hafengalerie mit Geschäften und Museum

In Peenemünde auf Usedom entsteht derzeit für rund 1,4 Millionen Euro eine Hafengalerie. In die ehemalige Versorgungshalle auf der Westseite des Hafens sollen Geschäfte mit regionalen Produkten, eine Gemäldeausstellung und ein Museum einziehen.
Neben dem Museumsschiff „Tarantul“ wird gegenwärtig auf der Westseite des Hafens in Peenemünde die Geschäftsmeile errichtet.
Quelle: Nitzsche, Henrik

Hafengalerie-mit-Geschaeften-und-Museum_pdaArticleWide



Neues Buch von Dieter Flohr 13.01.2017

Hallo Kameraden ,
diese Information habe ich von Dieter Flohr erhalten.
Gruß Dieter


Buchankündigung

Buchank2



Neues Modell für Peenemünde 12.01.2017

Nach Kauf des Modells Typ Hai bei eBay durch mich und Hartmut Wohltat war ich nun auf dem Weg nach Friedberg. Von dort über einen Zwischenstopp in Wildpark/West (gegenüber Werder/Havel) zu einem wichtigen Geburtstagsessen ging es zügig nach Peenemünde. Wie die Bilder zeigen, ist es ein Halbfertig-Modell. Die Vorstellungen gehen dahin, dieses Modell während der Öffnungszeiten des Museum fertig zu stellen. Dazu wird ein entsprechender Platz geschaffen. Ich danke dem Kameraden Carsten für den Tipp, der zum Ankauf bei eBay führte.
 
Gruß
Hans - Jürgen Opitz

k-1


k-2


k-3


k-4

k-5



Neujahrsgrüße 31.12.2016

Allen Kameraden unserer Flotten,
Herzliche Neujahrsgrüße für das Jahr 2017, verbunden mit den besten Wünschen für Gesundheit und persönliches Wohlergehen.
Bitte entschuldigt, daß ich eingegangene Grüße
z.Z. nicht beantworten kann, wegen Todesfall in meiner Familie.
Horst Micke  RPi-Fahrer




Neujahrsgrüße 30.12.2016

Allen Seeleuten und Freunden der Seefahrt einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2017.
Die Brücke wird auch im neuen Jahr Kurs halten und alle Stürme meistern.
Lassen wir es ordentlich nach Seefahrerbrauch krachen das die Spanten zittern!
Eure Brückenbesatzung
Dieter, Burkhard, Hans und Eberhard

Silvester2016


Neujahrsgrüße 30.12.2016

Liebe Kameraden,
Ich wünsche Euch ein gutes Neues Jahr 2017.
Hoffentlich wird es ein friedvolles und Glückliches Neues Jahr.
Allen wünsche ich viel Gesundheit und noch viel mehr Kraft zur Erfüllung der Wünsche.
Der "Brücken-Besatzung" gilt mein besonderer Gruss.
Auf ein Wiedersehen.
Mit Kameradschaften Gruß
"Sir Henry" von der 6.



Neujahrsgrüße 29.12.2016

2017


Termine und Neujahrsgrüße 27.12.2016

Allen Kameraden der Marine und christlichen Seefahrt mit Ihren Familienangehörigen einen guten Rutsch in das neue Jahr 2017.
Immer die nötige Handbreit. Na ihr wisst schon.
Möge es allen Gesundheit, Glück und Frieden auf Erden bringen.
Viele schöne maritime Ereignisse werfen schon ihren Schatten voraus.
Ich denke für jeden ist etwas maritimes dabei.
Mit kameradschaftlichem Gruß
Sani Roland

Hier noch der weitere Maritime Veranstaltungskalender
Am 27.05.2017 in Friedrichshagen bei Burkhard in Hahns Mühle 12 .
Der schon zur Tradition gewordene  Berliner Seemannsfrühschoppen wo sich viele Kameraden  zum gemütlichen Beisammen sein treffen.
 
05.05. – 07.05.2017
Jedes Jahr im Mai feiert die Freie und Hansestadt Hamburg das größte Hafenfest der Welt, zu dem mehr als eine Million Besucher kommen ...
mehr
 
SEESTADTFEST BREMERHAVEN
24.05. – 28.05.2017
Im Mai lädt Bremerhaven zum Seestadt Fest ein. Und wenn alle fünf Jahre mächtige Segelberge am Horizont auftauchen, ist dies der Auftakt zur Sail Bremerhaven ...
mehr
 
KIELER WOCHE
17.06. – 25.06.2017
Die Kieler Woche, die weltgrößte Segelsport-Veranstaltung und das größte Sommerfest in Nordeuropa, ist jedes Jahr Treffpunkt für über 3 Millionen Gäste aus aller Welt ... 
mehr
 
WOCHENENDE AN DER JADE WILHELMSHAVEN
29.06. – 02.07.2017
Das Stadt- und Hafenfest findet jährlich am ersten Juli-Wochenende statt. Im Oktober heißt es »Leinen los! « zum Segeln um den Wilhelmshaven-CUP ... 
mehr
 
WARNEMÜNDER WOCHE
01.07. – 09.07.2017
Internationalen Segelsport und ein unterhaltsames Sommerfest bietet eines der schönsten maritimen Feste an der Ostsee seinen rund 650.000 Besuchern jährlich ... 
mehr
 
ZEESBOOT-REGATTA DIERHAGEN
15.07.2017
Bei dieser Regatta gehen alljährlich über 20 Holzschiffe mit den unverwechselbaren rotbraunen Segeln an den Start. Ende Juli wird zum Hafenfest eingeladen ... 
mehr
 
TRAVEMÜNDER WOCHE
21.07. – 30.07.2017
In der letzten vollen Juli-Woche schüttet Lübecks Perle an der Ostsee zur Travemünder Woche ein Füllhorn an Möglichkeiten aus ... 
mehr
 
HANSE SAIL ROSTOCK
10.08. – 13.08.2017
Mehr als 200 Traditionssegler, Museumsdampfer und Gastschiffe passieren jedes Jahr am zweiten August-Wochenende die Warnemünder Molen ... 
mehr
 
Hanse Boot HAMBURG
28.10. – 05.11.2017
Einmal im Jahr dreht sich auf dem Hamburger Messegelände alles um den Wassersport. Mit dazu gehört die Hanse Boot ancora bot Show Ende Mai ... 
mehr


Festtagsgrüße 23.12.2016

Mölders-Nacht
Allen Kameraden und Fahrensmännern auf See und an Land und ihren Angehörigen
ein frohes und besinnliches Fest.
Admin Eberhard


Marinemuseum Peenemünde 22.12.2016

Hallo Kameraden,
hier mal zwei Bilder vom Neubau unseres Museum vom Oktober (siehe weiter unten) und Heute.
Jetzt ist das Dach bald fertig.Es geht zügig vorwärts.Danke an die Bauleute der Fa. Klotzin.
Dieter


MU.Pe.4



Weihnachtsmarkt- und Neujahrsgrüße 20.12.2016

Ich wünsche allen Kameraden & Freunden der Seefahrt
mit Ihren Familien und Angehörigen eine schöne Frohe Weihnacht.
Gedenken wollen wir aber auch allen Seeleuten der Marine und Christlichen Seefahrt die fern ab der Familie und Heimat zum Fest sind.
Mögen alle gesund bleiben  und eine glückliche Heimreise haben.
Weiterhin einen Guten Rutsch in das Jahr 2017.
Mit kameradschaftlichen Gruß Sani  Roland



weihnachten_0028



Weihnachts- und Neujahrsgrüße 19.12.2016

An alle Kameraden.
Ich wünsche euch ein Frohes und Besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Start in das Jahr 2017.
viele Grüße aus der Saalestadt Saalfeld
Gerald Frankenberg


Adventsgrüße 10.12.2016

Moin,moin Kameraden
Ich wünsche der Brückenbesatzung und natürlich auch allen Kameraden eine frohe und besinnliche Adventszeit.
Ach so was ich noch sagen wollte: Der Mai 2017 ist nun nicht mehr weit
Viele Grüße aus der Saalestadt Saalfeld
Gerald




Kameradensuche 10.12.2016

Hallo Seeleute,
die Suche nach dem portraitierten Obermaat geht weiter. Unser Mann im Strausberger Archiv hat einen Artikel aus der "Volksarmee" von 1972 Ausgegraben, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Matrose sw


Wir bleiben am Ball.
Einen schönen und besinnlichen dritten Advent wünscht euch allen die Brücke



Für unsere Schnellbootfahrer 09.12.2016

hier ein Bild das allen "Shershen" Fahrern noch gut in Erinnerung sein müsste. Begleiten von NATO Schiffen (hier der Lenkwaffenzerstörer "Lütjens") im "Diensthabenden System" vor der Küste der DDR…
Euer Admin
Eberhard


Lütjens+2TS-web



Adventsgrüße 27.11.2016

See.Weihn.



Schiffsübergabe 27.11.2016

Mehr als zwei Jahre hat es gedauert. Jetzt habe ich das erste "Dickschiff" meiner virtuellen Manufaktur der Öffentlichkeit übergeben…

Mölders 1-web


Typenblatt Mölders-web


Neue Aufkleber 26.11.2016


Die Landung Kopie

Aufkleber 1965 Kopie

Aufbau Kopie

!cid_B664BC0B3FF04CDABDEB511BEC2E1161@PCDieter



Marinemuseum Peenemünde 14.10.2016

Hallo Kameraden,
hier der Stand der Bauarbeiten für das neue Marinemuseum Peenemünde.
Gruß Dieter

IMG-20161014-WA0001

IMG-20161014-WA0002



Marinemuseum Peenemünde 09.10.2016

Hallo Kameraden,
die Bauarbeiten haben für das Museum begonnen. Das KSS ist die neueste Errungenschaft für unser Museum.
Gruß Dieter

DSCN7938


Traditionsbuch der LSB 05.10.2016

Hallo Kameraden,
es ist geschafft! Das
Traditionsbuch der LSB als PDF  Dokument.
Viel Freude beim Schauen.

Gruß Dieter

Treffen der Bordkameradschaft RS 712 in Leipzig 27.09.2016

Das 7. Treffen unser Bordkameradschaft RS 712 (Picardie)fand vom 23.-25.09.16 in Leipzig statt.
Nachdem wir in den Vorjahren Grimma, Magdeburg, Dranske,Berlin, Ahlbeck (mit Besuch des RS-Bootes in Kolobrzeg) und Erfurt besucht hatten, war nun die
sächsische Messestadt unserer Ziel.
Nach Einchecken im Hotel "Ramada" nahe dem Zentrum, besuchten wir das Unihochhaus und genossen die Aussicht von der Aussichtsterasse.
Nach einem kurzen Trip durch die Innenstadt und anschließendem Abendessen,
besuchten wir das Kabarett "Academixer" und amüsierten uns köstlich.
In der Bar des Hotels wurde dann der Tag ausgewertet.
Am Samstagmorgen hatten wir einen wunderschönem Bootausflug auf der Weißen
Elster und erfuhren vom Skipper auf amüsanterweise viele Anekdoten über die Entwicklung Leipzigs.
Danach besuchten wir den Hauptbahnhof mit seinen Einkaufsmeilen im Untergrund.
Aber dann lockte doch die Innenstadt mit den altertümlichen Markt, der an diesem Wochenende stattfand.
Am Abend gingen wir gemeinsam zum Neuen Rathaus, um im Ratsherrenzimmer Abendbrot zu essen. Dort bekamen wir dann Besuch von einem Stadtführer in Gestalt des Hieronymus Lotter, einem Bürgermeister des Mittelalters.
Er führte uns zu fortgeschrittener Stunde durch die Gewölbe des Rathauses und gab einige Lustige Geschichten zum Besten.
Am nächsten Tag hieß es Abschied nehmen, aber einige Kameraden besuchten noch das Pannometer mit der Ausstellung Great Barrier Reef.
Unser nächstes Treffen findet 2017 in Stralsund statt, und alle freuen sich schon auf ein Wiedersehen.
Einige Kameraden sehen sich aber schon im Mai 2017 zum 9. Berliner Seemannsfrühschoppen wieder.


Siegfried Rannefeld

CIMG3234

CIMG3336.jpg1

CIMG3379.jpg1



Buddelschiffer in Peenemünde 27.09.2016

Buddelschiffer an Bord
 
Am letzten Wochenende war auch unserer edler Spender und
Buddelschiffbauer Rolf Bartho mit Frau in Peenemünde.
Rolf hat uns wieder mehrere Buddelschiffe übergeben.
Lieber  Rolf wir sagen vielen Dank.


DSCN7911



Kameradentreffen in Peenemünde 27.09.2016

Hallo Kameraden,
 
Kameraden des ehemaligen Landungsschiffs  "Hoyerswerda" (Erstbesatzung ) des Projektes 108
besuchten am letzten Wochenende unser Museum in Peenemünde.
Die Kameraden trafen sich in diesem Jahr in der Traditionsgaststätte  "Zwiebel ".
Besonderes Interesse zeigten  sie für das Traditionsbuch der Landungsschiffsbrigade.
 
Gruß Dieter

DSCN7917

DSCN7914 (2)


neues Bild von Projekt 1221 22.09.2016

Hallo Kameraden,
neu aus der Mac Küche mit überarbeiteter Rumpfgeometrie… Bei Bedarf auch mit passender Schiffsnummer auf Leinwand gedruckt.

Tarantul feuer.web



neuer Funker in Peenemünde 20.09.2016

Hallo Kameraden,
dieser Kamerad wird bald seinen
Dienst im Museum Peenemünde aufnehmen.

EKV 12



Stapellauf in Peenemünde 17.09.2016

Hallo Kameraden ,,
dieses Modell ist am 30.September im Marinemuseum Peenemünde
beim Stapellauf zu erleben.
Gruß Dieter

IMG-20160916-WA0006

IMG-20160916-WA0007

IMG-20160916-WA0008



Marineverein Eisleben wieder auf großer Fahrt 14.09.2016

Zum neunten Mal in Folge gingen die Kameraden des Marinevereins Eisleben wieder auf Besuchsreise zur Deutschen Marine nach Warnemünde, Hohe Düne.
Unser Kamerad vor Ort, Hauptbootsmann Stefan Schirmer, hat immer ein Besuchsprogramm erarbeitet, so dass wir schon alle Schiffseinheiten kennen.
Nach dem ersten Briefing war in diesen Jahr aber alles anders. Am Passagierkai lag die russische „Sedov“ und am Alten Strom wurde das 23. Stromfest begangen.
Von unserer Reisegruppe hatte noch keiner  das größte noch aktive Segelschulschiff der Welt aus nächster Nähe gesehen, und so wurden die Besichtigungen der Marineschiffe vertagt.
Beim OPEN SHIP an Bord waren wir doch etwas überrascht. Die hohen 60 Meter  Masten mit all den Tauwerken und Leinen und die Länge des Seglers waren beeindruckend.
Da wir jedes Jahr auf einem Schiff unseren Vereinswimpel hinterlegten, wurde auch in diesem Jahr die „Sedov“ damit beglückt. Neben einigen Prospekten der Lutherstadt Eisleben gab es auch etwas gegen die trockene Seeluft zu trinken. Der Diensthabende des Schiffes hat sich gefreut, denn solche Gesten sind nicht immer aktuell. Wir wünschten der Besatzung  weiterhin gute Fahrt und die berühmte Handbreit Wasser unterm Kiel.
Möge unser Vereinswimpel mit um die Welt fahren, denn einige Wimpel waren schon im Mittelmeer und am Horn von Afrika.
Das 23. Stromfest hat uns aber alles abgefordert. Nach Verlassen der Warnow -Fähre hat man Mühe gehabt, seinen Partner bei sich zu haben. Tausende Urlauber und Gäste, hunderte Verkaufsbuden hatten eine Eigenregie.
Da wir  bei unseren Reisen  immer eine Ausfahrt planen, reisten wir diesmal mit der Weißen Flotte nach Rostock. Auf der Rückreise konnten wir noch einen  Wettkampf der Rostocker Segler um das Blaue Band erleben.
Die abendlichen Tagesauswertungen haben uns beflügelt, weiterhin solche Kameradschaftsausflüge zur Marine zu gestalten.
 
Andrä Meyer
Vorsitzender

20160910_124232


DSCF1181


DSCF1172


DSCF1163




Super Seite und Kleiderkammer! 11.09.2016
Bin beeindruckt vom Berliner Seemannsfrühschoppen. Wäre auch gern mal bei einem Treffen dabei, lebe zur Zeit aber im Ausland. Wird schon noch klappen. War 78-80 in der 4. Flotille, 4. MSRA, Funktechniker.
Könnt ihr noch mehr Beispielbilder in die Kleiderkammer stellen und diese auch größer? Wäre schon an einigen Dingen interressiert!
seemännischen Gruß aus Moskau
Wolfgang


Hallo Wolfgang,
danke für deine hohe Meinung von unserer "seemännischen" Arbeit. Natürlich freuen wir uns über jeden Seemann, der bei uns fest macht. Die Bilder der Kleiderkammer sind leider nicht größer zu machen. Die Speicherkapazität würde sich zu Ungunsten der gesamten Webseite auswirken. Aber hier ein Geheimtipp. Alles was Zeug und Buttons angeht kannst du mit Dieter beklönen. Die Bilder gibt es auf meiner Webseite zu sehen:
www.kriegsschiffe.info.
Bei Bedarf einfach e-mail wie gehabt schicken und schon geht alles seinen Dienstweg.
Beste Grüße vom Rhein an die Moskva,
Admin Eberhard



Bild des Matrosen 09.09.2016
Hallo Kameraden,
heute habe ich das gerahmte Bild aus Köln abgeholt. Jetzt fehlt nur noch der Firnis. Der kommt aber erst kurz vor der Übergabe Anfang Mai in Peenemünde drauf. So ziert es bis dahin meine vier Wände.
Maritime Grüße an alle
Admin Eberhard

Maat-ger.-web


Aktuelles aus dem Marinemuseum 06.09.2016
Hallo Kameraden,  
anbei die nun die offizielle fertige Planung für das neue Marinemuseum Peenemünde,der Bauantrag ist gestellt mit Antrag auf vorgezogenem Beginn, Anfang Oktober gehts los.
Mit freundlichen Grüßen
Oliver Klotzin


Bauzeichnung 1


Bauzeichnung 2


Bauzeichnung 3

Aktuelles aus dem Marinemuseum 25.08.2016

Meldungen von Dieter, Aktivitäten rund ums Museum.

Kapitän zur See Wittrien übergibt dem Museum seine Galajacke.
Wir bedanken uns recht herzlich.


IMG-20160824-WA0000

hier einige neue Exponate im
Marinemuseum Peenemünde.

k-DSCN7774

k-DSCN7777

k-DSCN7780

k-DSCN7782

k-DSCN7791


Ehemalige Angehörige der
1.Flottille besuchen das Museum.

k-DSCN7761

k-DSCN7787

k-DSCN7809

k-DSCN7807


Hallo Kameraden ,
 
hier ein neues Buddelschiff  ( Reedeschutzboot) für unser Museum und das nächste Landungsboot ist
im Bau.
 
Gruß Dieter


Reeeschutzboot


DSC04901




Bild des Matrosen 07.08.2016

Seeleute, das Bild ist fertig! Jetzt fehlt noch der Schlußfirnis (in ca. einem halben Jahr) und ein passender Rahmen und der Drops ist gelutscht. Auch wenn es mühsam war, es hat Spaß gemacht. Der Kamerad strahlt wieder im (fast) alten Glanz. Er wird das Museum bereichern und ich hoffe und wünsche, man wird mit ihm in Zukunft etwas pfleglicher umgehen.
Leinen los, alter Junge…

Maat-web

Bild des Matrosen 03.08.2016

Das Bild ist gekittet. Jetzt sieht es etwas Pockennarbig aus (Seepocken?)…

Bild5

Bild des Matrosen 02.08.2016

Das Bild ist auf dem neuen Keilrahmen…
Bild1

Bild2

Jetzt wurden "Pflaster" für die Farbsicherung vorsichtig entfernt…

Bild3

Nach dem gründlichen Reinigen der vorhandenen Farbschicht kommt das Auskitten der Fehlstellen und festigen der Farbe, das dauert an…
Bild4



Bild des Matrosen 25.07.2016

Hier der weitere Restaurierungsfortgang. Ich habe mich entschieden das Bild auf einen neuen Keilrahmen aufzuziehen. Dazu habe ich es vom alten gelöst und erst einmal die Rückseite gründlich gesäubert und versiegelt.

IMGP6308

…vorsichtiges entfernen der alten, rostigen Nägel.

IMGP6311

…Staub und Grundierungsreste absaugen. Mühsam…

IMGP6312

…erste Schicht Versiegelung mit verdünntem Polymer.

IMGP6314

…neu und alt, die Keilrahmen.

IMGP6315

Der nächste Schritt, die Leinwand neu auf den Keilrahmen aufziehen, muss noch ein paar Tage warten bis die Versiegelung durchgetrocknet ist.

Euer Admin Eberhard



Winnes Geburtstag 25.07.2016

Hallo Kameraden,
 
Winfried feierte im Hotel &  Restaurant " Ausspann " in
Hamburg seinen 60. Geburtstag und wir waren dabei.
Es war ein sehr schönes  Event für uns und sicher noch mehr
für den Jubilar und seiner Familie.Winfried und seine Gäste wurden
von den Angestellten des Restaurant liebevoll betreut und kein Wunsch blieb
offen.Es war für Alle einfach perfekt.
Lieber Winne  ,Dir und Deiner Familie vielen Dank das wir
dabei sein konnten.
Das Hotel & Restaurant "Ausspann" kann man nur weiter
empfehlen.
Liebe Grüße
 
Sigrid,Hans und Dieter

k-20160723_154142

k-20160723_180341

k-20160723_190011-1

k-20160723_191145

k-20160724_095605


Bild des Matrosen 22.07.2016

Hallo Kameraden ,
der Eigentümer, Herr Oliver Klotzin, der Halbinsel Betriebsgesellschaft mbH
hat sich gemeldet. Lest selbst. Wir bedanken  uns bei Herrn Klotzin recht herzlich.

Hallo Dieter
ich komme für die Restaurierung auf, ist doch alles schon geklärt...
Beste Grüße Oliver


Bild des Matrosen 21.07.2016

Hallo Mariner,
es macht mich schon sehr traurig, dass dieses Bild jetzt in diesem Zustand ist. Über die Ursachen zu diskutieren hilft jetzt nicht weiter. Aber zu duskutieren was wir tun können um Eberhard zu unterstützen, das ist jetzt wichtig! Zuviel Zeit ist vergangen wo mit dem Bild höchst unsachgemäß umgegangen wurde. Es hätte nicht viel gefehlt und es wäre für immer verloren gewesen. Nun hat sich ein wirklicher Spezialist der Sache angenommen. Doch so aus dem Ärmel schütteln kann er das Geld für die Restauration auch nicht. Deshalb mein Vorschlag: Es wird ein separates Konto "Bild des Matrosen" angelegt und Spenden eingeworben. Die Gelder sollen ausschließlich der Restauration zu Gute kommen. Da wird wohl ein langer Atem und viel Geld gebraucht werden, bis das Bild wieder in alter Pracht erstrahlen kann. Ich wünsche mir, dass Eberhard das gelingt und hoffe, dass sich viele beteiligen werden. Sollte dann Geld übrig bleiben, kann es dem Museum zugeführt werden.
Also, was haltet ihr von dem Vorschlag? Als erstes müsste das Konto eröffnet und entsprechend publiziert werden.
W.H
.

Aktuelles für das Marinemuseum 18.07.2016

Hallo Seeleute,
ich werde euch ab jetzt in Sachen "Arbeit für das Museum" auf dem Laufenden halten. Bei meinem Besuch im Mai wurde mir ein Bild vom Rostocker Maler Karlheinz Kuhn (https://de.wikipedia.org/wiki/Karlheinz_Kuhn; http:/www.karl-heinz-kuhn.de) in einem jämmerlichen Zustand anvertraut.
Zustand 1

Maat-KH.Kuhn2
…"Restaurierungsversuche"

Maat-KH.Kuhn1

Die Leinwand ist schlapp, die Farbe löst sich an vielen Stellen ab und diverse "Restaurierungsversuche" (siehe oben) trugen ihr übriges zum aktuellen Zustand bei. Es tat mir in der Seele weh, dass Bild in diesem Zustand zu sehen. Karlheinz Kuhn kannte ich sehr gut, er war mein Mentor im Zirkel Malerei/Grafik im Kulturhaus der Warnowwerft in Warnemünde am Leuchtturm. Also habe ich es auf mich genommen, das gute Stück aus seinem traurigen Dasein zu erlösen. Da ich so ein großes Bild bisher noch nicht restauriert habe, habe ich mir erst einmal Experten Rat eingeholt und dicke Wälzer zum Thema studiert.

Maat-gesichert

Heute habe ich als ersten Schritt begonnen die Farbe zu sichern. Als nächstes werden die rostigen Nägel durch Nirostastahlnägel ersetzt und die Leinwand wird rückseitig durch eine neue Grundierung geschützt. Alles weiter Schritt für Schritt auf dieser Seite und eventuell bei Facebook.

Euer Admin Eberhard


Aktuelles aus dem Marinemuseum 16.07.2016

Hallo Kameraden ,
 
hier mal wieder Bilder aus unserem Marinemuseum in Peenemünde.
Am 21.Juni 2016 feierte die MK Peenemünde ihr 25.Jubiläum im Beisein der Partner - MK aus Karlskrona (Schweden)
und der MK - Heide. Der 1. Vorsitzenden der Flottans Män Karlskrona,
Kamerad Göran Löfgren überreichte uns ein Basecaps ihrer MK.

 
Auch konnte ich  Konteradmiral Werner Kotte und den Chronisten der 1.Flottille Fregattenkapitän Fritz Labjon ( 87 Jahre) begrüßen.
Große Unterstützung erhalten wir auch von der MK-Peenemünde
und insbesondere von Kapitän zur See a.D. Rainer Adam.
Was uns noch fehlt ist eine Kapitänsmütze (Korvettenkapitän - Kptn.zur See)
 
Nun seht selbst.
 
Gruß Dieter

k-DSCN7620

k-DSCN7665

k-DSCN7703

k-DSCN7657

k-DSCN7623

k-DSCN7635

k-DSCN7744


Aktuelles aus dem Marinemuseum 10.07.2016

Hallo Kameraden,
hier Aktuelles aus dem Marinemuseum Peenemünde


Vorträge


Peter Grunwald - Nachtrag zum Frühschoppen 10.07.2016

IMG_20160505_133020

IMG_20160505_230009

IMG_20160506_150027

IMG_20160506_182554

IMG_20160507_100627

IMG_20160507_130918



120 Jahre Marineverein Eisleben 30.06.2016

120 Jahre Marineverein Eisleben
Am 28.06.1896 wurde in einer „Ordentlichen Generalversammlung“ der Marineverein Eisleben gegründet. An einer festlichen Mitgliederversammlung am 25.06.2016 nahmen neben den Marinekameraden auch die Oberbürgermeisterin Frau Fischer und 3 Stadträte teil. Galt es doch, ein nicht zu oft eintreffendes Jubiläum zu begehen. In der Festrede des Vereinsvorsitzenden Andrä Meyer wurde der Vereinswerdegang in großen Zügen dargestellt. Was die damaligen Mariner für einen Anlass hatten, einen Marineverein zu gründen, wissen wir leider nicht. Aber in den alten Zeitungen ist zu erkennen, dass der Verein zeitgemäß recht aktiv war.
Leider war das vergangene Jahrhundert mit Weltwirtschaftskrise und zwei Weltkriegen keine gute Zeit für die Vereinsarbeit. Aber einige Eisleber sind immer zur See gefahren, manche wollten nicht freiwillig und viele kehrten nicht zurück und fanden den Seemannstod.
Nach der politischen Wende in Deutschland trafen sich in Eisleben auch wieder einige Mariner. Und so wurde mit Wirkung vom 01.12.1993 die Marinekameradschaft Eisleben, Mitglied im Deutschen Marinebund im Landesverband Sachsen Anhalt. Die erste Zeit war aber auch nicht gleich von großen Aktivitäten gekennzeichnet, mussten wir doch eine Vereinsarbeit nach neuen unbekannten Regularien erst lernen.
Heute können wir berichten, dass wir ein Verein sind, der in die heutige Zeit passt. Wir haben eine Vereinsfahne, einen Vereinswimpel und haben unsere Aktivitäten in zwei Chroniken festgehalten. Besondere Aktivitäten sind immer unsere Reisen zur Marine nach Warnemünde, und Schiffsbesichtigungen sind dabei immer der Höhepunkt. Somit fahren schon 8 Vereinswimpel zur See und künden vom Marineverein Eisleben.
Ein Glückwunschschreiben vom Inspekteur der Marine Admiral A. Krause zeigte auf, dass wir auch ein wichtiger Partner zwischen gesellschaftlichem Umfeld und Marine sind.
In der Gartensparte „ Einigkeit“ befindet sich unsere Marinetraditionsstätte mit großem Signalmast und zeigt, dass hier ein aktiver Marineverein zu Haus ist.
Der Hettstedter Shanty Chor umrahmte unsere Veranstaltung und brachte gute Stimmung für Ehepartner und Gäste.

Andrä Meyer Vorsitzender


P1010728


P1010701


Museum Peenemünde 13.06.2016

Moin Dieter,

nach langer Zeit möchte ich mich mal wieder zu Wort melden. Ich hab das
Geschehen um den Aufbau des Museums verfolgt, find ich unheimlich toll, was
ihr da macht.
Am letzten WE haben wir uns, die Entlassung II/77 der 451, bei mir zu einem
kleinen Treffen getroffen und auch über das Museum gesprochen. Wir möchten
uns daran beteiligen, mit einigen Sachspenden aus unserer Zeit von den
Haien, die fehlen euch ja.
Egbert hat den Auftrag bekommen in Bützow bei der Stadt nachzufragen, ob
wir das letzte noch existierende Modell des U- Jägers HAI als Dauerleihgabe
haben können. Wir hatten das Modell schon mal zu einem Treffen in
Peenemünde und haben es wieder auf Vordermann gebracht und wieder der Stadt
übergeben. Auch würden wir uns mit Bildmaterial aus der Zeit von 1974 bis
1977 bei euch beteiligen, wenn entsprechendes Interesse vorliegt.  Wir
würden dann dieses Jahr bei euch in Peenemünde vorbeikommen
und alles vorbeibringen.
Gruß




Pfingsttreffen der Deutschen Buddelschiffer Gilde in Schwedt
19.05.2016

Liebe Kameraden,
 
die Gilde der 1988 in Warnemünde gegründeten Deutscher Buddelschiffer
traf sich zu Pfingsten in Schwedt an der Oder,dem Heimatort von
Rolf Bartho.Diese Gilde trifft sich regelmäßig an wechselnde Orte.
Nächster Treff ist Leverkusen.
Rolf seine Sammlung umfasst über 100 Buddelschiffe ,die auch regelmäßig
ausgestellt werden.Eine größere Flotte Buddelschiffe steht ,als Schenkung,
auch im Marinemuseum in Peenemünde.
Nun hat Rolf mir ein persönliches Geschenk präsentiert.
Er hat meine Robbe 505-Hoyerswerda-Projekt 47 in eine Flasche
manövriert.Er hat die Reling an den Seiten und Achtern angebracht.
Das grenzt für mich an Zauberei.
Lieber Rolf vielen Dank,macht weiter so.
Wir wünschen Eurer Gilde immer achterlichen Wind und
eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.
Bleib schön gesund und achte immer auf Deine Zauberhände.
 
Gruß Dieter
 
Bartho

Robbe im Glas

Bartho Osa


Tarantul Modell 19.05.2016

Liebe Kameraden,
 
wir möchten uns recht herzlich bei allen Kameraden bedanken, die uns
auf vielfältiger Weise beim Aufbau des Marinemuseum in Peenemünde
helfen. Beim 11.Treffen der Bordbesatzung der Robbe 505 /513 in Peenemünde,
bei der Eröffnung und beim 8. Berliner Seemannsfrühschoppen
wurden uns wertvolle Erinnerungsstücke und 476,00 Euro als Spende
übergeben.Auch möchten wir uns  auch bei den Kameraden bedanken, die uns Geld auf das
Konto des Fördervereins  Peenemünde e.V. überweisen.
 
Danke sagen
Hans Opitz und Dieter Pfeil

Tarantul Modell 19.05.2016

Liebe Kameraden ,
 
dieses Modell übergibt uns Kamerad Fred Geyer für das Museum Peenemünde.
 
Lieber Fred herzlichen Dank

Tarantul


8. Berliner Seemannsfrühschoppen 09.05.2016

Der Berliner Seemannsfrühschoppen fand am Sonnabend dem 07.05.2016 statt.
Der harte Kern der Marinekameraden ist schon zu Himmelfahrt angereist. Auch Bernd Engler Schnellbootfahrer der ehemaligen Bundesmarine aus Kiel kam mit seiner Frau zu unseren Treffen. Die beiden Fricke Brüder Uwe und Christoph Fletscher- und Schnellbootfahrer kommen auch schon seit Jahren zu unseren Treffen nach Berlin.
Ja was soll man sagen das Wetter war traumhaft. Sonne pur und so konnten wir bis spät abends auf der Terrasse sitzen. Zum Offiziellen Tag kamen noch Lothar Fischer und Thomas Scholz 2 Fregattenfahrer der ehemaligen Bundesmarine zu uns. Alle wurden herzlich begrüßt.
Volker vom Förderverein Schnellboot e.V. ist bei uns auch schon Stammgast seit 3 Jahren. Um 10.00 Uhr war Eröffnung des 8.Berliner-Seemannsfrühschoppen. Nach Einmarsch der Seemannsfrühschoppenfahne gedachten wir alle die Kammeraden die nicht mehr unter uns weilen können. Einige haben wieder die letzte Reise für immer angetreten. Schnell tauschten wir Erinnerungen aus und kleine Geschenke. Dafür noch einmal herzlichen Dank. Meine Kameraden der ehemaligen Volksmarine kümmerten sich eine kleine Zeit lang um Lothar und Thomas von der anderen Feldpostnummer.
Der Grill war für die Mittagsversorgung mein Revier. 140 Steaks und 140 Bratwürste gab es zu grillen. Und das bei strahlendem Sonnenschein und schon bei der Sonneneinstrahlung wurde mir sehr warm. Nun denn wir haben es geschafft alle hatte etwas zu Essen. Gegen 13.30 wurde noch ein Gruppenfoto gemacht, dann liefen wir zur Dampferanlegestelle und fuhren einige Stunden rund um den Müggelsee. 110 Personen konnte ich zählen die an Bord waren an Hand der Fahrkarten. Auch unser ehemaliger Admiral war dieses Mal mit Familien Bord .Wie es sich nach Seefahrertradition gehört wurde Seite gepfiffen als der Admiral an Bord ging und auch die Admiralsflagge angebracht. Auf der Müggelseerudfahrt gab es viel zum Anschauen und natürlich das ein oder andere kühle Getränk. Selbstverständlich wurde auch einmal die Flagge der ehemaligen Volksmarine in den Wind gehalten. Gegen 18.00 Uhr legten wir in Friedrichshagen wieder an. Uns erwartete ein leckeres Berliner Buffet. Wir klönten noch bis spät in den Abend und schauten auch ein paar Fotos und Bücher an. Dann hieß es leider Abschied nehmen alles geht leider einmal zu Ende. Aber nächstes Jahr gibt es ein erneutes Wiedersehen zum nunmehr 9. Berliner-Seemannsfrühschoppen.
Danke an die Organisatoren und ihren fleißigen Helfern von Hahns Mühle.
Mit maritimen Gruß Roland

DSCN7871 m


8. Berliner Seemannsfrühschoppen 09.05.2016

Meine Frau und Ich möchten uns bei allen bedanken, die diese wunderschönen Tage ermöglicht haben.
Vielen Dank Ernie und Ela



8. Berliner Seemannsfrühschoppen 09.05.2016

Hallo liebes Org.-Team,
auch im Namen meiner mit angereisten Mitglieder der BK "Picardie"
möchte ich mich bei Euch ganz herzlich für die, wie immer, äußerst
gelungene Veranstaltung bedanken.
Es war mal wieder ein toller Tag, den wir in vollen Zügen genossen haben.
Ihr habt Euch mal wieder selbst übertroffen bei der Organisation
und bei der Verpflegung.
Wir hoffen, Ihr bleibt alle schön gesund, und haltet die Tradition
aufrecht.
Schöne Grüße
Siggi



8. Berliner Semmannsfrühschoppen 09.05.2016

Moin,moin Kameraden
Der 8. Berliner Seemannsfrühschoppen war wie immer ein toller Erfolg!
Ein großes Dankeschön an die Brückenbesatzung und an alle die wie in jedem Jahr dazu beigetragen haben!
Mein ganz besonderer Dank geht an die Kameraden der Landung die es mir ermöglicht haben wieder dabei zu sein und die schönen Stunden wie in jedem Jahr zu erleben vielen Dank an euch ich bin tief bewegt über so eine Kameradschaft.
Viele Grüße aus der Saalestadt Saalfeld
Gerald


Gruß zum 8. Frühschoppen 09.05.2016

Ahoi Kameraden,
allen Teilnehmern des 8. Frühschoppens einen wunderschönen Tag und viele Gespräche über eine Zeit ,die uns alle sehr geprägt hat. Kann leider nicht teilnehmen,da sich der Gesundheitszustand meiner Frau wieder verschlechtert hat. Hoffe ,das ich beim nächsten Frühschoppen wieder dabei sein kann.

Mit seemännschem Gruß
Karl-Heinz Seebon
(Haifahrer - Ludwigslust)



Wetter Prognose für Peenemünde 28.04.2016

Hallo Kameraden ,
 
hier das Wetter von Peenemünde nach dem Seemannsfrühschoppen.
Alles wird gut.
 
Bis bald.
 
Gruß Dieter

Wetter


Neueröffnung Museum Peenemünde 20.04.2016

Ostseestrand auf Usedom kommt in Sicht.
Wollen einmal VKU auf Usedom machen.
Da sind wir doch dabei bei der Neueröffnung des Marinemuseum in Peenemünde.
Mal sehen was da alles schönes in der Ausstellung zu sehen ist. Natürlich wollen wir auch uns die Fortschritte zur Neugestaltung des Peenemünder Hafenanlage anschauen.
MkG. Roland



Peenemünde 20.04.2016

Hallo Kameraden,
 
bald ist es  soweit.In Peenemünde beginnt am 1. Mai die Saison und die Tarantul und unser Museum öffnen die Schotten.

1. Mai 2016, 10.00 Uhr ist die Eröffnung!
 
Wir freuen uns auf Euch.
 
Gruß Hans und Dieter

Lady


Peenemünde 01.04.2016

Hallo Kameraden,
hier sind aktuelle Bilder von Peenemünde.
Fotografiert von der Aussichtsplattform des
Historischen Museums Peenemünde von
Kamerad Winfried I.

623

603

604

613

616

618

620

621



Seemannsfrühschoppen 29.03.2016


Icke Berlin


Marineverein Eisleben 28.03.2016

Erste Frau im Marineverein Eisleben

Ein Novum in der 120 jährigen Geschichte des Marinevereins Eisleben ist eingetreten.
In der März- Versammlung konnte der Vorsitzende Andrä Meyer die erste Frau in den Verein und in den Deutschen Marinebund aufnehmen. Hella Stock ist 6 Jahre beim Fischkombinat Rostock als Stewardess zur See gefahren. Auf den 140 Meter langen Fabrik -und Verarbeitungsschiffen „Junge Garde“ und „Ehm Welk“ hat sie das das Nord- und das Südpolarmeer kennengelernt. Aber wir können nicht nur Frauen begeistern. So wurde auch wieder ein ehemaliger Maschinist in den Verein und in den DMB aufgenommen. Jürgen Rößler fuhr einige Jahre für die Deutsche Seerederei Rostock auf Tankschiffen um die Welt und holte das schwarze Gold aus den Ölländern des nahen Ostens.
Da wir im Januar schon einen neuen Kameraden aufgenommen haben, könnte man sagen, 3 Monate drei neue Mitstreiter. Leider ist das nicht so, denn die biologische Uhr tickt überall.
Deshalb sind ehemalige Mariner, Seefahrer, Hochseefischer und maritim Interessierte immer willkommen.

Andrä Meyer
Vorsitzender


Meyer16_001_(5)



Ostergrüße
25.03.2016

Der Brückenbesatzung des Berliner Seemansfrühschoppen, sowie allen
Kameraden und ihren Angehörigen, die besten Grüße zum bevorstehenden Osterfest.
Schöne Grüße
Siggi



Ostergrüße
23.03.2016

Die Brückenbesatzung wünscht allen Kameraden ein besinnliches Osterfest. Genießt die erwachende Natur und vergesst nicht, wo ihr eure Eier versteckt habt!
In diesem Sinne,
Dieter, Burkhard, Hans und Eberhard

Frohe Ostern



Ostergrüße
23.03.2016

Wir wünschen allen Freunden und Marinekameraden mit Ihren Familienangehörigen eine schöne Osterzeit im Kreise der Familie.
Sicherlich bleibt auch ein wenig Zeit einmal einen kleinen Spaziergang in der Natur einzulegen.
Mit kameradschaftlichem Gruß Elke und Roland
aus Oschatz der Gartenstadt am Collm.




Alljähriges Treffen der 1. Flottille der Volksmarine in Peenemünde 21.03.2016

Am Wochenende 11. - 13.03.2016 trafen sich in der "Alten Wache" Peenemünde wieder die alten Kameraden. Leider werden es immer weniger und so waren wir nur ca. 20 Mann plus Familienangehörige. Allerdings kamen diesmal nicht nur die Ehefrauen oder Kinder, sondern auch das erste Enkelkind mit.
Auch diesmal gab es wieder am Samstag die beliebte Fahrt mit der "Astor" unter Kapitän Hartmut Wolf zum Nordhafen, Ruden, Hafen Freest und Hafen Kröslin.
Am Samstagnachmittag kamen alle ins neuentstandene Museum der 1. Flottille (Baracke rechts von der ehemaligen I-Basis, jetzigem Apartment-Hotel - Eingang durch das blaue Tor). Alle Kameraden waren sehr angenehm überrascht, was dort schon alles zusammengetragen wurde. Vielen Dank an alle Gestalter des Museums sowie an Hans und Dieter für die Voreröffnung. Spontan wurden von den Kameraden Zusagen über neue Exponate an die Museumsgestalter gegeben. Ja und einen ganz herzlichen Dank auch an Herrn Klotzin für die in Aussicht gestellten neuen Räume im ehemaligen Verpflegungslager.
Als Hinweis an alle: Am 1. Mai 2016 öffnet das Museum erstmalig im Rahmen einer Besichtigung der im Hafen liegenden "Tarantul".



Preisanfrage 20.03.2016

Hallo Kameraden,

eure Seite hat mir sehr gefallen. Frage: Was würde ein Basecap mit dem Aufdruck "1.Flottille Peenemünde- MSR 311 Sömmerda" kosten?
Würde mich über Nachricht freuen.

Mfg Dirk "Lothar" Träger, Arigast 311, 1983 bis 1986


Anmerkung des Admins.

Preise werden auf unserer Webseite nicht genannt, da wir kein Shop sind. Die Dinge aus der "Kleiderkammer" werden Individuell von anderen Kameraden besorgt. Wir organisieren hier lediglich die entsprechenden Kontakte.



Marinemuseum Peenemünde 16.03.2016

Hallo Kameraden,

wir waren wieder in Peenemünde.Haben weiter am Museum gebaut. Von der MK Peenemünde bekommen wir eine große Unterstützung und sie übergaben uns viele Exponate.
Auch der ehemalige Kulturhausleiter Freg.kptn. a.D Hans Seifert hat uns schon viel übergeben. Bei unseren nächsten Besuch erhalten wir noch mehr.
Aufgrund der Vielzahl der Exponate hat uns Herr Klotzin neue Räume in ehemaligen Verpflegungslager angeboten, die bis Ende des Jahres bereitstehen.
Die ersten Besucher waren Kameraden vom Flottillentreffen, dass am letzten WE stattfand.Aber schaut selber.

Gruß Hans und Dieter


Peenemünder Museum

k-DSCN7436

k-DSCN7435

k-DSCN7429

k-DSCN7359

k-DSCN7358

k-DSCN7369



Frauentag 07.03.2016


8.März



Buddelschiffe 03.03.2016

Hallo Kameraden ,
 
eine freudige Überraschung.Habe heute von
Herrn Rolf Bartho dieses Buddelschiff ( Tarantul 1 ) für unser Museum bekommen.
 
Wir bedanken uns recht herzlich  lieber Rolf.
 
Gruß Dieter


DSCN7357



Buddelschiffe 25.02.2016

Eure HP finde ich sehr gut gestaltet. Die Verlinkungen finde ich sehr gut ausgesucht. Ich finde immer viele Infos für mein Hobby, den Bau von Buddelschiffen. Auf meiner HP kann man einiges darüber erfahren. (www.buddelschiffe-schwedt.de)
Mit kameradschaftlichem Gruß
Rolf Bartho



Marinemuseum Peenemünde 22.02.2016

Hallo Kamerden,
heute kommen erst einmal die letzten Bilder. Wir legen bis zum 9.März eine Pause ein.
Eine Woche im kalten Saal bei 10 Stunden werkeln reicht auch älteren Seeleuten. Deshalb sind wir ab Dienstag im Heimathafen wieder zu erreichen.
Heute hatten wir Besuch von Kameraden der MK Peenemünde die  uns noch weitere Exponate übergeben wollen.
Vielen Dank an die sehr vielen Unterstützer.
Aus  Peenemünde ein letzter Gruß
Hans und Dieter


k-DSCN7335

k-DSCN7342

k-DSCN7344

k-DSCN7348

k-DSCN7351


Marinemuseum Peenemünde 22.02.2016

Hochachtung den Machern des Marinemuseum Peenemünde.
Wer hätte dies gedacht, dass nach über 25 Jahren Deutsche Einheit da in Peenemünde einmal ein Museum der Marine im ehemaligen Stützpunkt 1. Flottille entsteht.
Eigentlich ist ja was nach der Wende herumlag dem Schrott zum Opfer gefallen oder wurde anderweitig entsorgt.
Aber dank vieler Marinekameraden die einmal in der Volksmarine ihren Dienst taten sind viele Exponate zusammen gekommen die als Dauerleihgabe nun im Marinemuseum ihren Platz finden.
Nun es werden bestimmt noch einige Ausstellungsstücke bis Mai da sich so nach und nach einfinden. Ich bin schon sehr gespannt auf die Ausstellung.
Mit kameradschaftlichem Gruß Roland @ Sani



Ausstellung in Peenemünde 21.02.2016

Ich kannte bisher den Raum nur in der Bauphase und lauschte Dieters "Träumereien" bezüglich des zukünftigen Museums. Nun zeigen die Bilder, dass Träume mit entsprechendem Engagement und der Hilfe vieler Kameraden auch wahr werden können. Ich bin sehr gespannt, was da entstanden ist.
Wolfgang Hoffmann



Museum Peenemünde 20.02.2016

Ihr Drei habt es drauf. Meine Bewunderung und meinen Respekt für Euer großes Engagement und Euren großen Leistungen beim Aufbau Eures, Unseres Museums.
Was Ihr schon geschafft habt, kann sich wirklich sehen lassen. Ich kann die Eröffnung kaum noch erwarten, um die Ausstellungstücke endlich zu bewundern.
Smutje



Grüße aus Peenemünde 19.02.2016

Hallo Kameraden,
wir haben weiter gearbeitet.
Grüße aus Peenemünde.
Hans und Dieter


k-DSCN7312

k-DSCN7305

k-DSCN7314

k-DSCN7309




Grüße aus Peenemünde 18.02.2016

Hallo Kameraden ,
wir haben heute das Urmodell der Skulptur "Waffenbrüder" von Gerhard Rommel übergeben bekommen.
Das Original, steht wie bekannt, vor der"Alten 
Wache"hier in Peenemünde.
Gruß Dieter

k-DSCN7293



Grüße aus Peenemünde 16.02.2016


Hallo Kameraden,
hier einige Bilder von unserem Einsatz in Vorbereitung des Museums in Peenemünde. Sind dabei unsere (eure) Exponate zu sichten, sortieren und aufzunehmen.
Herzliche Grüße aus Peenemünde.
Hans, Harry und Dieter


16ac1d2c220622ebf3cf5154a6693921

b9046b0b48522191225f9ee3a5e1e35d

k-Peenemünde 037

k-Peenemünde 031

k-Peenemünde 035

k-Peenemünde 040




Erinnerungsstücke für das Museum 05.02.2016

Hallo Kameraden,
diese persönlichen Erinnerungsstücke und weitere Exponate hat uns Kamerad Richard H., als wir in Hoyerswerda waren, überreicht.
Richard herzlichen Dank.
Dieter

Erinnerung

DSCN7255