BERLINER SEEMANNSFRÜHSCHOPPEN

„ Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze" Franz Kafka
Banner13
KLÖNSNACK
Mein Beitrag:

10. Seemannsfrühschoppen 26.05.2018

Auch ich möchte mich, wenn auch etwas verspätet, bei den Organisatoren ganz herzlich bedanken. Es war mal wieder eine gelungene Veranstaltung, und Ihr habt Euch selbst übertroffen. Die kulinarische Betreuung und natürlich auch die eimalig schöne Dampferfahrt möchte ich hervorheben. Aber auch die gesamte Atmosphäre zwischen den Teilnehmern war, wie immer, einmalig und ich freue mich schon auf nächstes Jahr.
Schöne Grüße
Siggi



Seemannsfrühschoppen 14.05.2018

Hallo Kameraden,
Es war wie jedes Mal ein gelungener Seemannsfrühschoppen mit sehr viel Spaß guten Gesprächen und natürlich auch mit leckerem Essen.
Der Brückenbesatzung vom Seemannsfrühschoppen sage ich hiermit vielen, vielen Dank.
Natürlich werde ich auch hier unseren lieben Dieter nicht vergessen und an erste Stelle rücken, ich ziehe den Hut vor dir Dieter was du in deinen jungen Jahren so alles auf die Beine stellst, ganz großen DANK an dich!!!
Auch einen herzlichen Dank an unseren Admin und Chef Webseite - Eberhard Marx für sein tolles Abschiedsgeschenk.
Bis zum nächsten Jahr ! Bleibt alle Gesund!
Noch mals vielen Dank an alle!
Viele Grüße aus der Saalestadt Saalfeld
Gerald



Seemannsfrühschoppen 13.05.2018

Hallo Leute,
Bin gerade aus Berlin mit meiner Frau zurückgekommen.
Der 10. Seemansfrühschoppen war wieder ein tolles Erlebnis.
Wir freuen uns immer darauf die Kammeraden wieder zusehen und spaß zuhaben.
Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren und der Verpflegung die wider toll gearbeitet haben.
Es war wieder ein toll macht weiter so.
Gruß Fred




Grüße aus Eisleben 06.05.2018

Ein Hallo aus der Provinz!
Dieter, wir wünschen Dir für die kommende Woche viel Stehvermögen und org. Kraft.
Bei so vielen Kam. muss man ja die Übersicht und Kontrolle haben.
Wir wünschen Euch alles Gute!
 Brigitte und Andrä



Grüße aus Peenemünde 03.05.2018

ich schicke Euch heute die nächste fertige Wandtafel im Marinemuseum Peenemünde.
Ich hoffe, sie gefällt Euch.

tafel 2

Tafel 5

Tafel 6

Tafel 3

tafel 4




Grüße vom Rhein 20.04.2018

Moin Seeleute,

es geht mit aller Kraft auf den 10. Seemannsfrühschoppen in Berlin zu. Wer jetzt noch einen Druck von seinem Blech auf Leinwand mit entsprechender Bootsnummer für die Seemannsecke haben möchte, bitte so schnell als möglich bei mir melden. Wird garantiert zum Frühschoppen mitgebracht.

Admin Eberhard

Kondor II-web




Marinemuseum Peenemünde 23.12.2017

…und hier die neuesten Bilder aus dem Museum in Peenemünde

k-IMG-20171222-WA0011

k-IMG-20171222-WA0012

k-IMG-20171222-WA0009


k-IMG-20171222-WA0010





1. Advent 03.11.2017

Adv.17


Marinemuseum Peenemünde 02.11.2017

Hallo Kameraden,
diese Modelle habe ich heute für das Museum Peenemünde bekommen.
Dazu noch sehr viele maritime  Fachbücher…
Diese Modelle wurden gefertigt und mir übergeben von Oberst a.D. Gerhard Matern.
Gruß Dieter

DSCN8552

DSCN8559

DSCN8565

DSCN8570

DSCN8574



Grünes Ostfriesland 19.10.2017

Grünes Ostfriesland
Ob man ausspannen, sich erholen oder etwas besonderes erleben will, in Ostfiesland kann man alles miteinander.
Um diesen Werbeslogan auszuprobieren, hat die MK „Graf Spee“ Helbra u.U. 1926 , ihre
diesjährige große Jahresausfahrt mit Ehefrauen nach Aurich verlegt. Der guten Tradition verpflichtet, waren wir nun schon zum 15. Mal an einem Wochenende (3 Tage) mit Mann und Maus unterwegs. Damit unser schöner Reisebus auch ausgelastet war, wurden wir von der MK Querfurt und der Marine freundlich gesinnten Gästen aus Helbra und Umgebung unterstützt. So machten sich 45 Personen Freitags in aller Frühe auf den Weg , um dann am Nachmittag im grünen Ostfriesland tief Luft zu holen und die klare Meeresluft einzuatmen.
Gut angekommen in Wilhelmshaven, ging der erste Besuch zu einer zweistündigen Rundfahrt mit Begleitung eines altgedienten „Mariners“ in den Marinestützpunkt. Obwohl mehrere Boote und Fregatten der 125er Klasse an der Pier lagen, konnten wir nicht einen einzigen Marinesoldaten in Uniform erspähen. Auch an der Wache, alles Zivilpersonen. Wir hätten.
den Bus voller Bomben mit hineinnehmen können ! ! ! Sehr sehr eigenartig, für einen gedienten „Volksmariner“ nicht vorstellbar. Unser Reiseführer aus Wilhelmshaven fand dies auch etwas „komisch“.
Weiter ging es über Jever, an sehr gepflegten Grundstücken und Häusern vorbei, nach Aurich-Ogenbargen zu unserem Hotel „Zur alten Post“.
Alles einzigartig, keinerlei Abstriche, alles „Roger“.
Auch auf dem Marktplatz in Aurich, beim Eisschlecken, herrlichster Sonnenschein. Zurück ins Hotel, noch einige Bierchen und dann ab in die Koje.
Frühmorgens dann „Rice Rice“, raus aus der Molle, Frühstück und wieder rein in den Bus.
Unser Reiseunternehmer Christoph war nicht nur unser Busfahrer, sondern hat uns auch für den ganzen Tag eine Reiseleiterin an die Seite gestellt, die nicht nur alle unsere Fragen beantworten konnte, sie kannte sich auch in der Gegend dort sehr gut aus. Nach der für uns
interessanten Fütterung der Robben in der Seehundstation Norden-Norddeich gelangten wir in das beschauliche Örtchen Gretesiel. Über Emden ging es dann zurück in unser Hotel. Es begann dann wieder ein gemütlicher Abend mit ein paar Holprigkeiten wegen einer Ostfriesenhochzeit. Diese waren aber ganz schnell vorüber, und wir wurden sangesfreudig.
Nach Anstimmung unserer „Mansfelder Nationalhymne“ dem Steigerlied, hat sich sogar ein zufällig anwesender Männerchor mit eingeklingt und mitgesungen. Der Chef des Chores dachte sogar, wir wären auch ein Chor, er wollte uns für Sonntag zum Mitsingen zu seiner Festveranstaltung einladen.
Sonntag früh konnten wir etwas länger schlafen, denn Bensersiel, OT von Esens, war nicht weit. Mit dem Krabbenkutter ging es ins Wattenmeer, Krabben fischen und auch gleich auspulen. Sehr mühevolle Arbeit und langwierig. Geschmack gleich Null.
Über Neuharlesiel ging dann die Rückfahrt zurück in unseren Heimathafen nach Helbra.
Alles in allem ein sehr gelungenes Wochenende, und unserem Organisator Seppl Seiler und dem Reiseunternehmer Christoph Ecke ein ganz besonderes Lob und unser Dank.

G.Buschendorf
(Vors.)


IMG_0931 (2)



aktuelle Bilder aus dem Marinemuseum Peenemünde 19.10.2017

Moin Kameraden ,
habe gerade die aktuellen  Bilder vom Museum Peenemünde bekommen.
Mit freundlichen Grüßen
Dieter Pfeil

k-IMG_3543

IMG_3530

k-IMG_3538

k-DSCN8507

k-DSCN8467

k-DSCN8476



8. Treffen der BK RS 712 (Picardie) 19.09.2017

Hallo zusammen,
am letzten Wochenende vom 15.-17.09.2017 trafen sich, nun schon zum 8. mal die Mitglieder der BK " Picardie".
Die Stadt Stralsund, zu der wir ja eine besondere Beziehung durch unsere Ausbildung in Parow, haben,
war diesmal unser Ziel. Mit dem Hotel "Hiddenseer", direkt auf der Hafeninsel gelegen, fanden wir einen ausgezeichneten Ausgangspunkt
für unsere Aktivitäten. Nach der Begrüßung am Freitag Nachmittag besuchten wir die "Gorch Fock", auf der wir bei einer Führung durch Iris,
interessante Details zur Historie des schmucken Seglers erfuhren.
Nach dem gemeinsamen Abendbrot im Hotel erschien der Nachtwächter und führte uns durch die Alstadt,
zu historischen Plätzen. Dabei wusste er grausige Geschichten über Intrigen, Mörder, Huren und das Wirken der Scharfrichter im
Mittelalter zu erzählen. Mit einen Absacker im Hotel wurden der Abend dann beendet.
Am Samstag wartete, dann mit dem Besuch des Marinemuseums, ein weiterer Höhepunkt auf die Kameraden und
ihre Ehefrauen.
Zu diesem Termin erschienen dann extra Herr Trepping, Leiter des Museums, Fred ( @Torpedomechaniker) mit seiner Ehefrau,
Jörg (@Spilli),sowie Micha (@kommandant 924 ), der sich bereit erklärte uns unentgeltlich durch das Museum zu führen.
Dafür nochmal unseren ganz herzlichen Dank.
Aber der Höhepunkt, war die Anreise von Hans-Peter (@ Bootsmann H91), dem Ehrenmitglid unserer BK und Erbauer des
Modelles RS 712 ( Picardie").
Henry (@Sir Henry) hat es durch seine Bereischaft, den Transport und die Betreuung von Hans-Peter zu übernehmen,
möglich gemacht, daß er erscheinen konnte.
Diese Hilfsbereitschaft kann man garnicht hoch genug würdigen, und wir sind sehr dankbar dafür.
Die Wiedersehensfreude mit seinen alten Kameraden, war dann nicht nur für Hans-Peter sehr bewegend.
DIe Zeit im Museum verging viel zu schnell, denn es gab so viel Dinge zu besichtigen und zu bereden.
Besonders unsere Ehefrauen waren durch die Führung von Herrn Trepping sehr angetan,
aber auch Micha und Fred, der uns die Funktion eines Torpedos erklärte, waren sehr kompetente Guides.
Nach dem Verlassen des Museums stand dann noch eine Hafenrundfahrt auf dem Programm, auf der es zu
einer Begegnung mit einem ehemaligen "Klassenfeind" kam. Ein ehemaliges Besatzungsmitglied eines Schnellbootes der Reihe "Gepard" sprach uns aufgrund unserer Anzugsordnung an. Wir tauschten gemeinsame Erinnerungen aus und tranken Bier zusammen.
Nach dem Anlegen war Freizeit angesagt und und jeder hatte Zeit für individuelle Aktivitäten.
Am Abend trafen wir uns wieder im Hotel zum Abendbrot.
Anschließend hieß es für Hans-Peter und Henry, die Heimreise anzutreten.
Wir werteten bei geistigen Getränken noch den Tag aus, und unser Kommandant Roland Spindler,
sprach seinen schon traditionellen Toast auf die "Picardie", die uns damals zusammenführte, bevor wir die Kojen aufsuchten.
Nach dem Frühstück, hieß es leider, schon wieder Abschied nehmen.
Aber alle freuen sich jetzt schon auf unser Wiedersehen im September 2018 in Rostock.
Schöne Grüße
Siggi

P1000232.jpg1
unser Hotel "Hiddenseer" auf der Hafeninsel

P1000262.jpg1
unser Modell ziert die eingedeckte Tafel im Hotel

P1000293.jpg1
auf der "Gorch Fock"

P1000439.jpg1
mit  unseren Gästen im Marinemuseum Dänholm

P1000442.jpg1
unsere Seemannsbräute sind immer dabei

P1000481.jpg1
gemütliche Runde im Hotel

P1000469.jpg1
Hans-Peter und Henry in unserer Mitte



Neues aus Peenemünde 09.09.2017

Hallo Kameraden,
das erste Ergebnis der Arbeit der Projektgruppe "Museum 1. Flottille" liegt nun vor. Dank an die "Macher". Die ersten Besucher waren auch schon da!
Nun geht es weiter mit der "Flottillen Wand". Später kommt noch eine Tischvitrine dazu.

IMG_3353

IMG_3357

IMG_3356

IMG_3352



Glockenübergabe 05.09.2017

Moin Kameraden,
vom 18. bis zum20.August  2017 trafen sich ein Teil der Besatzung der Robbe "Hoyerswerda " in Ernstthal bei Lauscha. Bei diesem Treffen übergab Hartmut Leiste die Glocke des Landungsschiffes " Lübben ", die er in Lübben vom ehemaligen stellv.Bürgermeister erhielt, an Dieter Pfeil für das Marinemuseum Peenemünde.
Hartmut wir danken Dir.


k-DSCN8384



10. Berliner Seemannsfrühschoppen 24.08.2017

Liebes Org-Team,
vielen Dank für die Einladung zum, nun schon 10. Berliner Seemannsfrühschoppen. Da habt Ihr wieder ein abwechslungsreiches Programm zusamengestellt,
und ich bin schon gespannt, wohin wir dieses mal schippern. Ich freue mich schon jetzt auf diesen Höhepunkt und werde wieder
einiger meiner Kameraden der "Picardie" im Schlepptau haben.
Schöne Grüße
Siggi



Neues aus Peenemünde 21.08.2017

Hallo Kameraden,
am 14. und 15. August besuchte Admiral a.D. Theodor Hoffmann mit Gattin das Marinemuseum Peenemünde. Die Übernachtung erfolgte
traditionsgemäß in der Marinezwiebel.
Der Admiral wurde von ehemaligen Kameraden aus seiner Dienstzeit und von der Marinekameradschaft Peenemünde begrüßt. Vor dem kleinen
Raketenschiff " Tarantul " empfing Korvettenkapitän a.D. Holger Neidel Fam, Hoffmann.
Im Museum begrüßte Herr Oliver Klotzin, als Hausherr,
den Gast. Im Rahmen des Besuches suchte der Admiral auch ehemalige
Marinkameraden in Karlshagen auf.
Dieter Pfeil

k-DSCN8305

k-DSCN8308

k-DSCN8291

k-DSCN8324



Neues aus Eisleben 11.08.2017

Die Welt zu Gast in Luthers Heimatstadt

Und wir, die Kameraden der Marinekameradschaften des Landesverbandes Sachsen - Anhalt mittendrin statt nur dabei.
Der 21. Sachsen-Anhalt-Tag in der Lutherstadt Eisleben im Landkreis Mansfeld Südharz war für die 53 Kameraden des LV ein Bedürfnis, gemeinsam mit vielen MK und MV des Landesverbandes Sachsen-Anhalt Flagge zu zeigen. Die Marinekameradschaft Eisleben hatte, mit Unterstützung der benachbarten Helbraer MK, die Fäden in der Hand bei der Vorbereitung dieses Großereignisses. Gemeinsam mit den MK/MV aus Köthen, Naumburg, Merseburg, Querfurt, Ummendorf, Roßlau und Zerbst dokumentierten wir, als maritimer Interessenverband Deutschland, beim traditionellen Umzug am 18.Juni 2017, das wir für das Bündnis für Mensch, Schifffahrt und Meer, stehen. In einer tollen Atmosphäre wurde der Festumzug seinem Motto vollauf gerecht. Danke Eisleben, das wir bei Euch zu Gast sein durften.


Hans-Joachim Heinemann
Pressesprecher des Landesverbandes
Sachsen-Anhalt


IMG_1055



Marineverein Eisleben auf Reise

Es ist zur schönen Tradition geworden die jährliche Reise in die Kaserne Hohe Düne bei Warnemünde. Im Mai war es wieder soweit. Ein abwechslungsreiches Wochenende wartete auf uns.
Nachdem wir unsere Quartiere bezogen hatten, ging es zu einer Führung durch das Kasernengelände und dem Hafenbecken.
Unser „Mann“ von Hohe Düne Hauptbootsmann Stefan Schirmer zeigte uns auch seinen Arbeitsbereich. Er ist unter anderem für die Versorgung der Schiffe mit Materialien aller Art verantwortlich. Das fängt mit einer kleinen Schraube an und hört mit den großen Ersatzteilen für die Schiffe auf.
Der 2. Tag unseres Aufenthaltes war voller Höhepunkte. So fand in Rostock Marienehe das 5. Traditionstreffen der Hochseefischer statt . Viele waren gekommen. Es war schön, mit anderen Seeleuten ins Gespräch zu kommen. Neben Kulturellen und Kulinarischen Angeboten gab es viel Informatives aus den Zeiten der Hochseefischerei. Mit der Wende wurde auch das Fischkombinat Rostock abgewickelt.
Wer Lust hatte konnte mit einem alten Ikarus-Bus eine Rundfahrt durch den Fischereihafen unternehmen und Erinnerungen an alte Zeiten auffrischen.
Im Hafen hatte das Fischereischutzschiff „Seefalke“ festgemacht. So bot sich für uns die Gelegenheit von der Brücke bis zum Maschinenraum das Schiff zu besichtigen. Da schlugen die Herzen der „alten Seeleute“ höher. Unseren Vereinswimpel übergaben wir dem 1. Offizier des Schiffes.
Am Nachmittag dieses Tages wartete ein weiteres Highlight auf uns. So fuhren wir mit dem Schiff „Baltica“ nach Kühlungsborn. Nach einem zweistündigen Aufenthalt ging es mit dem Schiff wieder zurück nach Warnemünde. Beeindruckend war es von See aus zu beobachten, wie ein großes Kreuzfahrtschiff aus dem Hafen auslief.
Natürlich gab es auch immer abends ein gemütliches Beisammensein, wo die Ereignisse des Tages ausgewertet worden, alte Anekdoten aus der Seefahrtszeit herausgekramt und viel gelacht wurde.
Wir freuen uns schon auf unsere nächste Fahrt nach Hohe Düne.

Hella Stock
Vereinsvorsitzende


P1010434




Neues aus Peenemünde 29.06.2017

Hallo Kameraden,
ab den 01.07.17 gibt es im Marinemuseum Peenemünde schon einiges zu sehen. Aber die Arbeiten gehen weiter.
Hans Opitz hat mit Herzblut gearbeitet, damit die ersten Vitrinen rechtzeitig fertig wurden.Ich werde ab nächster Woche in Peenemünde sein.
Also, Ihr könnt kommen!
Peenemünde, Werftstr.12, gegenüber der Tarantul.
Großen Dank an Hans.

k-IMG-20170626-WA0008

k-IMG-20170626-WA0009

k-IMG-20170626-WA0010

k-IMG-20170626-WA0011

k-IMG-20170626-WA0012

k-IMG-20170626-WA0013

k-IMG-20170626-WA0014





Goldene Hochzeit - 03.06.2017

Wir gratulieren Friedegard und Gerhard Buchholz recht herzlich zur goldenen Hochzeit. Wir wünschen euch noch viele gemeinsame Jahre bei bester Gesundheit.

Die Brückenmannschaft

Dieter, Burkhard, Hans und Eberhard


goldene-hochzeit-sprueche2



Danke für die Organisation zum Seemannsfrühschoppen 2017 - 03.06.2017

Unser Dank gilt allen, welche sich für diese gelungene Veranstaltung mächtig ins Zeug gelegt haben. Man muss immer wieder Staunen wie man in so eine kleinen Küche 120 Kameraden bestens versorgen kann. Den Geschmack hat man natürlich auch getroffen. Dank auch an das Servicepersonal welches es wider mal geschafft hat alle Wünsche zu erfüllen. Die Gute Laune und das herrliche Wetter haben auch zum Erfolg beigetragen.
Danke nochmal an die Organisatoren und weiterhin gutes gelingen.
Vor allem Gesundheit.

Gerald Brandau / Ilona Kreissig
Gruß aus Potsdam




9. Berliner Seemannsfrühschoppen 01.06.2017

Ich war wieder dabei und habe es nicht bereut. Wir haben wieder 4 tolle Tage bei Burkhardt in Hahns Mühle verbracht. Essen top, Bedienung super und mit vielen ehemaligen schönen Klönsnack betrieben. Super war natürlich unserer Ausflug mit dem K 10. Das waren tolle Stunden sowie die wunderschöne Dampferfahrt. Herzlichen Dank nochmals an die Brückenbesatzung. Ich komme wieder das ist sicher.

Peter Grunwald




in eigener Sache 01.06.2017

Liebe Seeleute,

schickt mir bitte Bilder in der auf er HOME Seite angegebenen Größe! Ich bin ob der Bilderflut hoffnungslos überfordert, diese alle noch in die richtige Größe umzuwandeln. Habt bitte etwas Mitleid mit mir.

Euer Admin Eberhard


Gruppenbild 1-web



9. Berliner Seemannsfrühschoppen 31.05.2017

Kurze Rückblende.

Der 9. Berliner Seemannsfrühschoppen fand am 27.05.2017 statt.
Einige Kameraden reisten schon zu Himmelfahrt nach Friedrichshagen in Hahn s Mühle an.
Die Vorbereitungen für den 27.05.2017 wurden durch einige Kameraden durchgeführt.
Der Saal wurde für das Wochenende mit Maritimen Sachen dekoriert.
Anschließend fanden sich die Kameraden mit Frauen auf der Terrasse zu einen Runde zusammen um den Männertag zu begehen.
Freitags reisten noch mehr Kameraden an.
Der Shantychor Köpenick hatte einige Seemannslieder im Gepäck und gab die richtige kulturelle Umrahmung.
Es wurde auch bei einigen Liedern kräftig mitgeschunkelt und gesungen.
Am Sonnabend war dann der Haupt Tag der Veranstaltung.
Es reisten  Kameraden  teilweise mit ihren Frauen  aus allen Teilen von Deutschland an.
Leider konnten einige Kameraden aus gesundheitlichen oder auch anderen Gründen nicht am Seemannsfrühschoppen teilnehmen.
Dafür konnten wir neue Kameraden zum Seemannsfrühschoppen an Bord von Hahns Mühle begrüßen.
Es war vom Matrosen bis zur Admiralität alles vertreten.

Auch einige Kameraden der ehemaligen Bundesmarine waren wieder unserer Gäste an Bord.
10.00 Uhr war die Eröffnungsansprache vom Organisator Dieter Pfeil.
Es folgten die Flaggenparade und  die  Gedenkminute für alle die nicht mehr unter uns weilen oder auf See geblieben sind.
Einige  Auszeichnungen fanden statt, und dann wurde geklönt bis nach dem Mittag.
Schnell wurde noch das obligatorische Gruppenfoto gemacht eh es zur Dampferanlegestelle ging.
Das Wetter war genauso Super wie die Stimmung an Bord.
Mit dem Fahrgastschiff der Rederei Kutzner ging es  über dem Müggelsee nach Rüdersdorf und zurück.
Die Sonne meinte es so gut dass einige Kameraden vom Oberdeck Sonnenbrand bekommen hatten.
Abends gab es deftiges vom Smocker (Grill) Es herrschte eine gute Stimmung bis in die sehr späten Stunden.
Danke an die Organisatoren für die schöne Veranstaltung.
Ein besonderer Dank geht an das Gaststättenpersonal welches keine Wünsche offen gelassen hat.
Die freundliche Bedienung sorgte für allerlei  leckere Speisen und Getränke.
Danke für die gute Bewirtung. Es ist schon erstaunlich was in so einer kleinen Kombüse ( Küche ) zubereitet werden kann.  
Sonntag früh gingen die Letzen Kameraden nach dem Frühstück von Bord in Hahns Mühle.Viele Kameraden fuhren nach Hause.
Einige Kameraden setzten Ihre Reise nach Peenemünde weiter fort,
um das neue gestaltete Hafengelände einschließlich Marine Museum zu erkunden. 
 
Mit kameradschaftlichem Gruß
Sani Roland




9. Berliner Seemannsfrühschoppen 29.05.2017

Monin, moin Kameraden,

Es war wie jedes Jahr unvergessene Stunden mit den Kameraden.
Verbunden mit netten Gesprächen, Humor und natürlich auch neuen Kontakten zum 9.Seemannsfrühschoppen.
Mein ganz persönlicher Dank geht an die Brückenbesatzung und insbesondere auch an die Kameraden der Landungsbrigade die es mir diesmal auch wieder ermöglicht haben, an dem Treffen teil zu nehmen.
Ein ganz Großes Lob an alle und noch mal`s Danke!

Viele Grüße aus der Saalestadt Saalfeld
Gerald




9. Berliner Seemannsfrühschoppen 29.05.2017

Lieber Dieter, liebes Org-Team,

ich möchte mich auch im Namen meiner mit angereisten Kameraden unserer
BK RS712 (Picardie) ganz herzlich für die tolle Organisation des 9. Seemannsfrühschoppen bedanken.
Es war mal wieder eine rundum gelungene Veranstaltung und wir hatten viel Freude an dem Tag.
Ein besonderes Dankeschön aber noch an Burkhard und seinem Team, der uns wieder kulinarisch verwöhnte.Aber auch die Getränkeversorgung klappte
aufgrund der fleißigen Bedienung hervorragend.
Also man kann immer wieder nur den Hut vor Euch allen ziehen für euer Engagement bei der Vorbereitung so einer großen Veranstaltung.
Und wir kommen natürlich im nächsten Jahr gerne wieder, und hoffen, Ihr habt noch lange Durchhaltevermögen und bleibt vor allem gesund.
Als Nachtrag noch kurz etwas zu meiner Auszeichnung mit der silbernen Ehrennadel, was mich sehr überraschte. Ich bin sehr stolz darauf und
fühle mich sehr geehrt. Vielen Dank also nochmal an dieser Stelle.

Schöne Grüße
Siggi





Neues zum Frühschoppen 18.05.2017

Mehr als 120 Seeleute sind in Anfahrt! Eine Barkasse voller VIP Gäste hat sich angekündigt. Wir freuen uns auch wieder die Admiralsflaggen hissen zu können. Also dann, Fahrtregler auf die Back und mit AK zum 9. Berliner Seemannsfrühschoppen…

2xKTS-web




Neues aus Peenemünde 02.05.2017

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Usedom/Wirtschaft/Neues-Museum-zeigt-Geschichte-der-Marine


Neues aus Peenemünde 07.04.2017

Peenemünde Hafengalerie mit Geschäften und Museum

In Peenemünde auf Usedom entsteht derzeit für rund 1,4 Millionen Euro eine Hafengalerie. In die ehemalige Versorgungshalle auf der Westseite des Hafens sollen Geschäfte mit regionalen Produkten, eine Gemäldeausstellung und ein Museum einziehen.
Neben dem Museumsschiff „Tarantul“ wird gegenwärtig auf der Westseite des Hafens in Peenemünde die Geschäftsmeile errichtet.
Quelle: Nitzsche, Henrik

Hafengalerie-mit-Geschaeften-und-Museum_pdaArticleWide



Neues Buch von Dieter Flohr 13.01.2017

Hallo Kameraden ,
diese Information habe ich von Dieter Flohr erhalten.
Gruß Dieter


Buchankündigung

Buchank2



Neues Modell für Peenemünde 12.01.2017

Nach Kauf des Modells Typ Hai bei eBay durch mich und Hartmut Wohltat war ich nun auf dem Weg nach Friedberg. Von dort über einen Zwischenstopp in Wildpark/West (gegenüber Werder/Havel) zu einem wichtigen Geburtstagsessen ging es zügig nach Peenemünde. Wie die Bilder zeigen, ist es ein Halbfertig-Modell. Die Vorstellungen gehen dahin, dieses Modell während der Öffnungszeiten des Museum fertig zu stellen. Dazu wird ein entsprechender Platz geschaffen. Ich danke dem Kameraden Carsten für den Tipp, der zum Ankauf bei eBay führte.
 
Gruß
Hans - Jürgen Opitz

k-1


k-2


k-3


k-4

k-5



Neujahrsgrüße 31.12.2016

Allen Kameraden unserer Flotten,
Herzliche Neujahrsgrüße für das Jahr 2017, verbunden mit den besten Wünschen für Gesundheit und persönliches Wohlergehen.
Bitte entschuldigt, daß ich eingegangene Grüße
z.Z. nicht beantworten kann, wegen Todesfall in meiner Familie.
Horst Micke  RPi-Fahrer




Neujahrsgrüße 30.12.2016

Allen Seeleuten und Freunden der Seefahrt einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2017.
Die Brücke wird auch im neuen Jahr Kurs halten und alle Stürme meistern.
Lassen wir es ordentlich nach Seefahrerbrauch krachen das die Spanten zittern!
Eure Brückenbesatzung
Dieter, Burkhard, Hans und Eberhard

Silvester2016


Neujahrsgrüße 30.12.2016

Liebe Kameraden,
Ich wünsche Euch ein gutes Neues Jahr 2017.
Hoffentlich wird es ein friedvolles und Glückliches Neues Jahr.
Allen wünsche ich viel Gesundheit und noch viel mehr Kraft zur Erfüllung der Wünsche.
Der "Brücken-Besatzung" gilt mein besonderer Gruss.
Auf ein Wiedersehen.
Mit Kameradschaften Gruß
"Sir Henry" von der 6.



Neujahrsgrüße 29.12.2016

2017